Skip to main content

Spyderco Sharpmaker

(4.5 / 5 bei 146 Stimmen)

94,55 € 126,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 18. September 2019 23:14

Größe25,4 x 25,4 x 3,8 cm
Gewicht inkl. Verpackung2 kg
Lieferumfang

2x Tri-Angle 204F1 Fine, 2x Tri-Angle 204M1 Medium, Transportbox und Base, 2x Sicherungsstäbe, Anleitung auf DVD

Besondere Eigenschaften

komplettes Schärfsetz mit zwei Dreikant-Ceramicstein-Paaren, erfordert keine Vorkenntnisse

Mein Fazit

Schnelle Schärferfolge und sichere Anwendung.


Spyderco Messerschärfer Tri-angle Sharpmaker

Professionelle Ergebnisse auch für Laien – das soll der Spyderco Sharpmaker Messerschärfer Tri-angle schaffen. Das Schärfset bestehen aus zwei Dreikant-Ceramiksetin-Paaren, die mit unterschiedlicher Körnung versehen sind. Der Kunststoffständer und ein Handschutz sollen zudem dafür sorgen, dass das Abziehen nicht nur gänzlich problemlos, sondern auch sehr materialschonend abläuft. Sogar Wellenschliffe sollen mit diesem Gerät wieder zu neuer Schärfe kommen. Im Set enthalten ist neben den Schleifsteinen auch eine detaillierte Anleitung, die auf einer DVD beigelegt wird. Für einen Schärfvorgang sind mit dem Spyderco Sharpmaker insgesamt vier Durchgänge mit jeweils 20 Durchzügen pro Messerseite nötig. Bei diesen Zügen wird jeweils abwechselnd links oben und rechts oben angesetzt und dann das Messer nach unten hin gezogen. Dabei werden die beiden Schleifsteine genutzt, die durch unterschiedliche Farben gekennzeichnet sind und eine Körnung von 1.000 und 2.500 aufweisen

Die richtige Schärfe für alle Klingen

Mit dem Spyderco Messerschärfer ist es leicht, alle Klingen zu einer richtigen Schärfe zu bringen. Bei der Benutzung des Sets sind die Winkel von 12,5 Grad, 30 Grad und 40 Grad vorgegeben, was mit dabei hilft, die Klingen immer richtig anzusetzen.Auch die Möglichkeit, sehr stark gebogene Messer oder solche mit Wellenschliff zu schleifen, ist bei diesem Gerät gegeben. Insgesamt erfolgt das Schleifen recht schnell und ist auch für den Laien sofort möglich, ohne das Messer zu beschädigen.

Kleine Probleme in der Handhabung

Das Einsetzen und Entnehmen der Schleifsteine erweist sich dabei manchmal als schwierig; aber nie als unmöglich. Beim Schleifen selbst kann es passieren, dass die Steine mitunter etwas wackeln, wenn die Klinge zu weit nach unten kommt. Empfehlenswert ist es daher, die Messer nie ganz nach unten zu ziehen, sondern einen guten Zentimeter vor der Basis zu stoppen. Ein kleineres Manko ist auch die Tatsache, dass der gröbere Stein von den beiden mitgelieferte immer noch recht fein ist und wenig Material abträgt. Das ist jedoch weniger dem Spyderco anzulasten, als vielmehr dem Umstand, dass das Modell auch für den Laien gedacht ist. So besteht praktisch keine Gefahr, die Klinge durch eine falsche Anwendung zu beschädigen – aber auch manche neue Messer weisen nicht die vorgegebenen 30 oder 40 Grad Schleifwinkel auf, sodass erst mehrere Vorgänge nötig sind, um diese in diesem Winkel zu schleifen.

Details

Eigenschaften:
komplettes Schärfsetz mit zwei Dreikant-Ceramicstein-Paaren
erfordert keine Vorkenntnisse
Lieferumfang: 2x Tri-Angle 204F1 Fine, 2x Tri-Angle 204M1 Medium, Transportbox und Base, 2x Sicherungsstäbe, Anleitung auf DVD
Gewicht inkl. Verpackung: 2 Kg
Größe: 25,4 x 25,4 x 3,8 cm
Modellnummer: 204MF

Absolut Alltagstauglich

Mit dem Spyderco Sharpmaker Messerschärfer erhält der Käufer zum Preis von rund 70 Euro ein komplettes Schärfsystem, das selbst Ansprüchen von Profis gerecht wird. Durch die gute Anleitung und den leicht verständlichen Aufbau besteht praktisch keine Gefahr, die Messer zu beschädigen. Bereits nach kurzer Zeit erlangen so alle Klingen, auch die mit Wellenschliff, eine neue Schärfe. Das Einsetzen und das Entnehmen der Schleifsteine ist zwar mitunter etwas schwierig, stellt aber keinen wirklichen Nachteil dar.

Mein Resümee: Insgesamt ist das Gerät von Spyderco sehr gut für den Gebrauch im Alltag geeignet.

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefallen hat!

94,55 € 126,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 18. September 2019 23:14